Netzentgelte

Preise für die Netznutzung

Die Regelungen und Voraussetzungen zur Nutzung unserer Stromnetze können Sie den folgenden Rubriken und Preisblättern entnehmen.

Sie finden hier auch das Referenzpreisblatt für vermiedene Netzentgelte nach § 18 Abs. 2 StromNEV und die Regelungen für individuelle Netzentgelte sowie die zugehörige Veröffentlichung der Hochlastzeitfenster.

Technischer Kundenservice
Technischer Kundenservice

Mo-Do 8 bis 17 Uhr
Fr 8 bis 13 Uhr
06051 84-331

Störung melden
Störung melden

24-Stunden-Notdienst

Strom
06051 84-296

Wasser
06051 85-297

Anschrift
Anschrift

Kreiswerke Main-Kinzig GmbH

Barbarossastraße 26
63571 Gelnhausen

Preisblatt Netznutzungsentgelte

Vorläufiges Preisblatt gültig ab 01.01.2020

(veröffentlicht zum 15.10.2019)

zum vorläufigen Preisblatt

Das EnWG sieht in § 20 Abs. 1 S. 1 vor, dass die ermittelten Netzentgelte für das Folgejahr zum 15. Oktober zu veröffentlichen sind. Sind die Entgelte für den Netzzugang bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht vollständig zu ermitteln, sieht das Gesetz vor, dass die voraussichtlichen Netzentgelte mitzuteilen sind. Zu Ihrer Information weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Änderungen der für das folgende Kalenderjahr bislang ermittelten Netzentgelte weiterhin bis spätestens 1. Januar 2020 vorbehalten bleiben müssen. Dies ergibt sich insbesondere aus einer möglichen Änderung der vorgelagerten Netzentgelte, auf die wir keinen Einfluss haben. Die Änderungen können sich jedoch beispielsweise auch aufgrund regulatorischer Vorgaben ergeben. Bitte beachten Sie, dass eine solche Anpassung auch zu einer Erhöhung der aktuell veröffentlichten vorläufigen Netzentgelte führen kann. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der voraussichtlichen Netzentgelte ist für die Kreiswerke Main-Kinzig GmbH nicht absehbar, in welcher Höhe die im Rahmen der Netzentgeltabrechnung anzusetzenden Umlagen tatsächlich für 2020 erhoben werden. Die Umlagen sind daher im Preisblatt nicht angegeben.

Preisblatt gültig ab 01.01.2019

zum Preisblatt

Preisblatt gültig ab 01.01.2018

zum Preisblatt

Preisblatt gültig ab 01.01.2017

zum Preisblatt

Preisblatt gültig ab 01.01.2016

zum Preisblatt

Preise für Mehr- und Mindermengen Strom

zum Preisblatt

Vermiedene Netzentgelte

Durch das Netzentgeltmodernisierungsgesetz (NEMoG) vom 17.07.2017 sind die Verteilnetzbetreiber gemäß § 120 Abs. 7 EnWG verpflichtet, fiktive Netzentgelte als Grundlage für die Ermittlung der Entgelte für dezentrale Einspeisungen (= vermiedene Netzentgelte) auszuweisen und zu veröffentlichen. Die für den jeweiligen Verteilernetzbetreiber nach § 120 Abs. 4 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) geltenden Obergrenzen sind je Netz- und Umspannebene den nach Abs. 5 ermittelten Obergrenzen der Übertragungsnetzbetreiber entsprechend anzupassen und unter Berücksichtigung dieser Absenkungen ebenfalls neu zu ermitteln. Nachgelagerte Verteilernetzbetreiber berücksichtigen dabei ebenfalls die Obergrenzen nach Satz 1 eines vorgelagerten Verteilernetzbetreibers. Die Netzbetreiber sind verpflichtet, ihre jeweiligen nach Satz 1 ermittelten Netzentgelte je Netz- und Umspannebene gemeinsam mit ihren Netzentgelten nach § 20 Abs. 1 Satz 1 und 2 EnWG auf ihrer Internetseite zu veröffentlichen und als Berechnungsgrundlage für die Ermittlung der Entgelte für dezentrale Einspeisungen zu kennzeichnen und für die Kalkulation der vermiedenen gewälzten Kosten heranzuziehen.  

Referenzpreisblatt zur Ermittlung der vermiedenen Netzentgelte nach § 18 Abs. 2 StromNEV

Hochlastzeitfenster

Hier finden Sie das Hochlastzeitfenster nach dem Leitfaden der Bundesnetzagentur zur Genehmigung von individuellen Netzentgelten nach § 19 Abs. 2 S.1 StromNEV und von Befreiungen von den Netzentgelten nach § 19 Abs. 2 S.2 Strom NEV.

Information zur Darstellung der Zeitangaben:

Bei den Zeitangaben der Hochlastzeitfenster handelt es sich um eine Endzeitstempelung. Bei einer Zeitangabe 17:15 Uhr wäre somit die Viertelstunde von 17:00 Uhr bis 17:15 Uhr betroffen. So bezieht sich beispielsweise die Angabe 17:15 Uhr bis 18:45 Uhr des Bereichs "Herbst MS 2018" auf das Zeitfenster von 17:00 Uhr bis 18:45 Uhr. Diese Regelung gilt für alle veröffentlichten Hochlastzeitfenster.

Hochlastzeitfenster 2020

Hochlastzeitfenster 2019

Hochlastzeitfenster 2018

Hochlastzeitfenster 2017

Hochlastzeitfenster 2016

Individuelle Netzentgelte (§ 19 Abs. 2 S. 1 StromNEV)

Gemäß § 19 Abs. 2 S. 1 StromNEV sind die Kreiswerke Main-Kinzig GmbH verpflichtet, einem Letztverbraucher in Abweichung von § 16 StromNEV ein individuelles Netzentgelt anzubieten, wenn auf Grund vorliegender oder prognostizierter Verbrauchsdaten oder auf Grund technischer oder vertraglicher Gegebenheiten offensichtlich ist, dass der Höchstlastbeitrag eines Letztverbrauchers vorhersehbar erheblich von der zeitgleichen Jahreshöchstlast aller Entnahmen dieser Netz- oder Umspannebene abweicht.

Die Kreiswerke Main-Kinzig GmbH haben nach den Vorgaben der BNetzA die entsprechenden Hochlastzeitfenster für die vier Jahreszeiten der entsprechenden Netzebenen ermittelt.

Auf Basis dieses Hochlastzeitfensters bieten die Kreiswerke Main-Kinzig GmbH Letztverbrauchern, deren Stromentnahme aus dem Netz für den eigenen Verbrauch an der Kunden-Entnahmestelle im vorangegangenen Kalenderjahr der Antragstellung eine erhebliche Abweichung aufwiesen oder die glaubhaft darlegen, dass eine erhebliche Abweichung (siehe Erheblichkeitsschwelle) der Jahreshöchstlast für das Folgejahr eintritt, ein individuelles Netzentgelt gemäß § 19 Absatz 2 Satz 1 StromNEV an.

NetzebeneErheblichkeitsschwelle
HöS5 %
HöS/HS10 %
HS10 %
HS/MS20 %
MS20 %
MS/NS30 %
NS30 %

Maßgeblich für die Netzentgeltberechnung der atypischen Netznutzung ist der von der BNetzA aktuell gültige und veröffentlichte "Leitfaden zur Genehmigung von individuellen Netzentgelten nach § 19 Abs. 2 S. 1 Strom-NEV und von Befreiungen von den Netzentgelten nach § 19 Abs. 2 S. 2 StromNEV (Stand Dezember 2012)."

Dieser ist unter unten stehendem Button abrufbar.

Die mit dem Netznutzer zu treffende Vereinbarung über ein reduziertes Netzentgelt gemäß § 19 Abs. 2 S. 1 StromNEV unterliegt der Genehmigungspflicht durch die BNetzA bzw. Landesregulierungsbehörde und erlangt erst nach Vorliegen des Genehmigungsbescheides ihre Gültigkeit.

Für nachfolgende Letztverbraucher im Netzgebiet der Kreiswerke Main-Kinzig GmbH wurde durch die Landesregulierungsbehörde ein individuelles Netzentgelt nach § 19 Abs. 2 Satz 1 StromNEV genehmigt.

Leitfaden zur Genehmigung von individuellen Netzentgelten nach § 19 Abs. 2 StromNEV und von Befreiungen von den Netzentgelten nach § 19 Abs. 2 S. 2 StromNEV (Stand Dezember 2012)

Beantragung im Netz der Kreiswerke Main-Kinzig GmbH mit Stand 10/2018 

  • I.G. Bauerhin GmbH
  • Spessart Quelle GmbH
  • Kelviplast GmbH & Co. KG
  • Herbert Palige GmbH
  • KDK Automotive GmbH
  • Aloysius Krenzer GmbH & Co. KG
  • Wellpappe Alzenau GmbH & Co. KG
  • MHI Naturstein GmbH

Bereits genehmigte Anträge im Netz der Kreiswerke Main-Kinzig GmbH

  • I.G. Bauerhin GmbH
  • Spessart Quelle GmbH
  • Kelviplast GmbH & Co. KG
  • Herbert Palige GmbH
  • KDK Automotive GmbH
  • Aloysius Krenzer GmbH & Co. KG
  • Wellpappe Alzenau GmbH & Co. KG
  • MHI Naturstein GmbH